Reingehört: Malice von Whiteout

Ich weiß, ich hab mich hier eine ganze Weile nicht blicken lassen. Spätsommerliche Melancholie, knallharte, detektivische Arbeit (woher kommen die ganzen Löcher im T-Shirt?) und die Fertigstellung der Rohfassung von etwas, an dem ich schon echt lange arbeite, haben mich in Atem gehalten. Jetzt habe ich aber einen sehr guten Grund, wieder aus der Versenkung aufzutauchen. Ich möchte euch unbedingt den neuen Song „Malice“ von meiner Lieblingsmetalcoreboyband aus Zürich nahelegen (sie nennen sich selbst so!). In „Malice“ geht es um das ernste Thema Depression und Selbstmord. Musikalisch wird das Ganze perfekt auf die Fresse mäßig verpackt. Dräuendes, drängendes Gitarrenriff, bedrohliche Kulisse aus hämmernden Drums, wummerndem Bass und Gitarren. Und dann dieses absolut manische Geschrei von Sänger Mike, das einem durch Mark und Bein und tief unter die Haut geht. Wahnsinn! Ich glaube, ich sagte schon, dass ich manisches Geschrei liebe und ein absoluter Fan bin??? Besonders im Refrain wird die Verzweiflung wirklich körperlich spürbar. Und Gastschreier Marc Zelli von Paleface setzt dem Ganzen dann nach einem Break noch vollends die Krone auf. Mehr Intensität geht nicht. Teuflisch gut! Gänsehaut! Das Video zu „Malice“ ist ebenfalls super gelungen und atmosphärisch. Unbedingt reinschauen! Vor allem auch, wenn ihr die Jungs von Whiteout schon immer mal mit Blumenkränzen auf dem Kopf sehen wolltet. Allerdings wirft es auch eine Frage auf: Warum trägt Sänger Mike ein Pferdegeschirr? Zum Schluss bleibt mir nur noch mein Mitgefühl mit demjenigen zu äußern, der die ganzen Kerzen anzünden musste und dem armen Kind mein Beileid auszusprechen, das jetzt seine Puppe vermisst.

Bitte, bitte: Falls euch das Thema Depression betrifft oder ihr Suizidgedanken habt – holt euch dringend Hilfe, so groß der Berg momentan erscheinen mag, der sich vor euch auftürmt. Es gibt einen Weg da raus, auch wenn ihr ihn momentan vor lauter Dunkelheit nicht erkennen könnt. Aber ihr findet diesen Weg nicht ohne Hilfe! Wendet euch an jemanden, dem ihr vertraut. Partner, Freunde, Familie. Falls euch da niemand einfällt, hilft man euch in Deutschland bei der Telefonseelsorge unter 0800-111 0 111 oder 0800 / 11 10 222. In Österreich wählt ihr die 142 und in der Schweiz die 143. Es ist keine Schande, sich Hilfe zu holen. Es ist auch nicht peinlich. Es ist genau der richtige Weg, um diesen Scheiß hinter sich zu lassen!

Whiteout auf YouTube

I know I haven’t been seen here in a while. Late summer melancholy, tough, detective work (where do all the holes in the T-shirt come from?) and the completion of the rough version of something that I’ve been working on for a really long time kept me busy. But now I have a very good reason to emerge from the shadows again. I really want to suggest the new song „Malice“ from my favorite metal core boy band from Zurich (that’s how they call themselves!). „Malice“ is about the serious subject of depression and suicide. Musically, the whole thing is a perfect „in the face“ number. Threatening, urgent guitar riff, threatening backdrop of pounding drums, thumping bass and guitars. And then this absolutely manic screaming from singer Mike, which goes right through you and deep under your skin. Insanity! I think I said before that I love manic screaming and that I am an absolute fan??? Especially in the chorus, the desperation is really noticeable physically. And guest shouter Marc Zelli from Paleface tops it all off after a break. More intensity is not possible. Good as hell! Goose bumps! The video for „Malice“ is also super successful and atmospheric. Be sure to have a look! However, it also raises a question: Why does singer Mike wear a harness? In the end I only have to express my condolences to the person who had to light all the candles and to express my condolences to the poor child who is now missing his doll.

Please. If the subject of depression affects you or you have thoughts of suicide – get help urgently, no matter how big the mountain may appear that is piling up in front of you. There is a way out of there, even if you cannot see it at the moment because of the darkness. But you cannot find this way without help! Reach out to someone you trust. Partners, friends, family. If you can’t think of anyone, you can be helped by telephone counseling, there is a particular number in each country. You can find it in the internet easily. There’s no shame in getting help. It’s not embarrassing either. It’s just the right way to get out of this shit!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s