Mitgrölen mit Botschaft. Chapter 1 von Gutz N’Glory

Punk / Hardcore Punk / Post Punk
Veröffentlichung: 09.07.2021
Independent
https://www.facebook.com/gutzngloryofficial
https://www.instagram.com/gutzngloryofficial/
https://gutznglory.bandcamp.com/releases


a1404488729_16(English version below.)

Ich erinnere mich eines schönen Sommertages. Ich war Anfang 20 und mein größtes Problem war, mir endlich zu merken, wann Moctezuma den aztekischen Thron bestieg als es an der Haustür klingelte. Beschwingt öffnete ich – und dachte mir „Scheiße!“. Da ich aber ein durchaus höflicher Mensch bin, schlug ich die Tür trotzdem nicht gleich wieder zu. „Einen wunderschönen guten Tag. Mein Name ist Schmidtmüllereisele und ich gehe momentan mal so durch ihr Wohngebiet und frage, wie die Leute hier mit ihrem Telefonvertrag zufrieden sind.“ Ich wollte schon ansetzten mit meiner Abwehrtirade, doch das Schicksal hatte andere Pläne. Ich sah offensichtlich so nach „Ich bin klein, mein Herz ist rein…“ aus, dass Herr Schmidtmüllereisele fragte: „Sind denn deine Eltern zu Hause?“ Erleichtert dankte ich innerlich dem Schicksal für diese Fügung, unterdrückte jegliches verräterisches Zucken der Mundwinkel und antwortete: „Nein, leider nicht!“ und ergänzte im Stillen „Die sind 65 Kilometer weit weg in ihrem eigenen Zuhause.“ „Schade, naja. Kann man nichts machen. Einen schönen Tag noch!“ Weil sich aber nicht alle Probleme auf dieser Welt so einfach und friedlich in Luft auflösen, braucht es engagierte Bands, die nicht müde werden, darauf hinzuweisen. Die Londoner Punker Gutz N‘ Glory tun das auf musikalisch höchst ansprechende Weise auf ihrer Debüt EP „Chapter 1“.

„Burn the Flags“ ruft dazu auf nicht zu resignieren, sondern sich gegen die zahlreichen Missstände dieser Welt aufzulehnen. Transportiert wird diese Botschaft in flottem Tempo und zusammen mit einem punkigen Riff, einem eingängigen Mitsingrefrain und einem durchaus thrashigen Break, der dem Ganzen nochmal eine coole Note verleiht. „Get Out“ legt gitarrentechnisch gleich gut los und nimmt einen von Sekunde eins an mit. Der Song lebt aber eindeutig von seinem prägnanten, mitgröltauglichen Refrain. Wohooo! Dass Gutz N‘ Glory dafür ein absolut gutes Händchen haben, hört man auch in „Still With Us“, das mir melodisch unheimlich gut gefällt. Genauso wie die Spannung zwischen eindringlich vorgetragenem Vers und Refrain mit einem Hauch von Epik. Und um mich vollends glücklich zu machen, gibt es noch ein schönes Gitarrensolo obendrauf. Was braucht man mehr? Mein persönlicher Favorit ist allerdings „Another Day in Paradise“. Ein cooles, drückendes Riff das sofort im Ohr klebt und eine beinahe deathmetallisch Tremolomelodie gewinnen sofort meine Aufmerksamkeit. Die Lyrics werden mit schön viel Wucht vorgetragen. Genau mein Ding.

Gutz N‘ Glory legen ein blitzsauberes Debüt hin. Am Ende der EP ist man traurig, dass es nur vier Songs sind – jetzt wo man sich gerade so schön in den frischen, wütenden Sound der Band eingegroovt hat. Die Stärke der Jungs sind definitiv die eingängigen Mitgrölrefrains. Aber auch die Riffs bleiben im Ohr und animieren zum Mitwippen. Last but not Least gefällt mir, dass die Londoner Musik mit Botschaft machen. Sehr gelungen!

Gutz N‘ Glory auf YouTube

I remember a beautiful summer day. I was in my early twenties and my biggest problem was finally remembering when Moctezuma came to the Aztec throne when the doorbell rang. I opened it elated – and thought to myself „Shit!“. But since I’m a thoroughly polite person, I still didn’t slam the door straight away. „Have a wonderful good day. My name is Schmidtmüllereisele and I’m currently walking through your residential area and asking how the people here are satisfied with their telephone contract.“ I wanted to start with my defensive tirade, but fate had other plans. Seems like I looked as if „I’m small, my heart is pure …“ because Mr. Schmidtmüllereisele asked: „Are your parents at home?“ Relieved, I thanked fate for this coincidence. I suppressed any treacherous twitching of the corners of my mouth and answered: „No, unfortunately not!“ and added quietly „They are 65 kilometers away in their own home.“ „Oh, that’s a pity. Well then have a nice day!“ But because not all problems in this world dissolve so easily and peacefully into thin air, it needs bands who never get tired pointing it out. The London punkers Gutz N ‚Glory do this in a musically very appealing way on their debut EP „Chapter 1“.

„Burn the Flags“ calls for not to resign, but to rebel against the numerous grievances of this world. This message is conveyed at a brisk pace and together with a punk riff, a catchy sing along chorus and a thrashy break that gives the whole thing another cool note. „Get Out“ starts with great guitar work and takes you away from the first second. The song clearly lives from its concise shout along chorus. Wohooo! You can also hear that Gutz N ‚Glory have an absolutely good hand for this in „Still With Us“, which I really like melodically. Just like the tension between haunted verse and chorus with a touch of epic. And to make me completely happy there is a nice guitar solo on top. What more do you need? My personal favorite, however, is „Another Day in Paradise“. A cool, oppressive riff that sticks in the ear immediately and an almost death-metallic tremolo melody immediately grab my attention. The lyrics are performed with a lot of force. Exactly my thing.

Gutz N ‚Glory’s debut is definitely a success. At the end of the EP you are sad that there are only four songs – now that you have just grooved yourself so nicely into the fresh, angry sound of the band. The guys‘ strengths are definitely the catchy shout along choruses. But the riffs also stay in the ear and encourage you move along. Last but not the least, I like that Gutz N‘ Glory make music with a message. Very nicely done!


Tracks:
1. Burn the Flags
2. Get Out
3. Still With Us
4. Another Day in Paradise 

Band:
Ben Bladdi Sommer – Vocals & Bass Guitar
Alessandro Favaro – Guitar
Lukas Drabavicius – Guitar
Tomáš Kaluža – Drums

2 Gedanken zu “Mitgrölen mit Botschaft. Chapter 1 von Gutz N’Glory

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s