„Wichtig sind eingängige Riffs und dass die Fans den Refrain mitgrölen können“ – Interview mit Juli von Skyborn

Tadaaa – heute erwartet euch eine kleine Überraschung. Mein erstes Videointerview. Auf die Alditüte über dem Kopf habe ich aus Sicherheits- und Albernheitsgründen verzichtet. Und ich arbeite auf jeden Fall weiter an meinem Charme einer schwäbischen Ansagerin im Regionalfernsehen. Versprochen. Viel spannender ist aber, was Leadgitarrist Juli von Skyborn zur Band selber, zu ihrer Musik, zum Album „Paradise Falls“ (Review) zum Songwriting und zum Thema „Wenn ich ein Instrument wäre…“ zu sagen hat. Achtung Spoiler – es wird in diesem Fall keine Überraschung geben. Vielen Dank, dass du dich als Versuchskaninchen zur Verfügung gestellt hast! An dieser Stelle möchte ich auch noch einmal dem besten Ehemann von allen – der aus mir unbekannten Gründen gern eine Triangel wäre – für seine geduldige technische Mithilfe danken. So. Und jetzt viel Spaß!

Tadaaa – a little surprise awaits you today. My first video interview. For reasons of safety and silliness, I did not put the aldi bag over my head. And I will definitely continue to work on my charm of a Swabian announcer on regional television. Promised. Much more exciting is what lead guitarist Juli von Skyborn has to say about the band itself, about their music, about the album „Paradise Falls“ (review), about songwriting and about „If I were an instrument …“ Beware of spoilers – there will be no surprises in this case. Thank you for making yourself available as a guinea pig! At this point I would like to thank once again the best husband of all – who, for reasons unknown to me, would like to be a triangle – for his patient technical assistance. So. And now have fun!

4 Gedanken zu “„Wichtig sind eingängige Riffs und dass die Fans den Refrain mitgrölen können“ – Interview mit Juli von Skyborn

  1. Meinen Glückwunsch zum ersten, sehr gelungenen Videointerview!
    Ich hab gestern schon mal reingelinst, aber heute habe ich es mir in voller Länge gegönnt!
    Wie immer, sehr spannend die Entstehungsgeschichte eines Albums mitzubekommen… wow, 4 Jahre! Das scheint mir irre lang, aber gut Ding will wohl Weile haben. Wenn das Ergebnis sich sehen lassen kann, lohnt sich der Zeiteinsatz auch. Ich hoffe, die CD (oder für die jüngeren unter uns – die gestreamten Songs) kommt gut an – ich hab jedenfalls hab schon mal zugeschlagen. 🙂
    Bei der Frage, welches Instrument man wäre, wäre es wirklich spannend, wenn mal jemand ein anderes Instrument nimmt, als er selbst spielt. Da wäre ich dann neugierig, warum das so ist…

    P.S.: Das mit der Triangel muss er natürlich am Freitag erklären…. ! 😀

    Gefällt 1 Person

    • Dankeschön 🙂. Ich finde es immer sehr wichtig, dass jedem bewusst wird, dass auch Kunst und Kultur mit harter Arbeit verbunden sind und man nicht nur dreimal um den Tisch tanzt und dann ist alles fertig. Das kommt leider oft zu kurz. Finde das auch immer spannend. Dann viel Spaß beim Hören sobald das gute Stück eintrifft. Tja, die Triangel…eindeutig Poser 😉

      Gefällt 1 Person

      • Ja, das finde ich auch wichtig – Kunst und Kultur ist sehr wohl mit Arbeit verbunden und die Künstler sollen auch entsprechend entlohnt werden. Mich regt das immer auf, wenn Leute stolz drauf sind, wie viele Filme / Songs / Bücher / Spiele / etc sie irgendwo schwarz runtergeladen haben. Da fehlt jegliche Wertschätzung für den Aufwand, den ein Künstler hat – und die meisten sind nun auch nicht reich, sondern müssen damit einfach ihren Lebensunterhalt bestreiten.
        Eigentlich müssten die Leute das gerade nach letztem Jahr verstanden haben….
        Auf jeden Fall freue ich mich schon auf die CD von Skyborn, ich denke, bald müsste sie in meinem Briefkasten sein – losgeschickt wurde sie ja schon. 🙂

        Gefällt 1 Person

  2. Pingback: Ein Hauch von Whisky. Paradise Falls von Skyborn | Thrash! Boom! Bang!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s