Power, Energie und erfrischende Aggressivität – „Diabolical World“ von Diabolical Mental  State

Thrash Metal/ Groove Metal
Veröffentlicht: 13.09.2019
Selbstveröffentlichung
https://www.facebook.com/diabolicalmentalstate


logoSei Wasser! Diese hilfreiche Empfehlung bekommen wir auf dem Debütalbum „Diabolical World“ von Diabolical Mental State. Eigentlich gab uns einst Bruce Lee diesen philosphischen Rat, aber die portugiesischen Thrash Metaller greifen ihn wieder auf und verpacken ihn in ein ansprechendes, musikalisches Gewand, wie wir gleich noch hören werden. Wenn damit nun gemeint ist „Fühl dich wie ein Schluck Wasser in der Kurve!“, habe ich heute Meisterschaft erlangt. Doch ich habe so das vage Gefühl, dass es darum nicht geht. Nur ganz vage. Deshalb lege ich die Phiolosophie einstweilen beiseite und widme mich lieber „Diabolical World“. Nach der EP „Basic Social Control“ von 2014 ist es das erste Album in voller Länge und es präsentiert uns 10 Songs.

Den Anfang macht ein instrumentales Intro, dominiert von dramatischen, düster dräuenden Akustikgitarren. Sehr stimmungsvoll. Danach ziehen die Portugiesen das Tempo aber an und lösen es auch kaum noch. Kopf und Nacken grooven sich schnell ein und bangen quasi durch. So erwartet man das von einem guten Thrash Metal Album. Allerdings bieten Diabolical Mental State mehr als verstaubten Old School Thrash. „The Town“ zum Beispiel ist unheimlich luftig und groovig. Auch „Home Invasion“ startet mit einem coolen Bassintro, das ordentlich groovt. Weitere Zutaten des unwiderstehlichen Sounds von Diabolical Mental State sind die Gitarrensoli, die das Herz vor Freude in die Hände klatschen lassen. Zu hören in „Home Invasion“ oder „Anger Within“. „Home Invasion“ entwickelt mit seinen doppelläufigen Leads ein bisschen Battle-Charakter, was wiederum den sozialkritischen Text unterstreicht. Auch João Saraivas Schreigesang und die gesprochenen Passagen, die in jedem Song  auftauchen, untermalen den sozialkritischen Anstrich.

Power und Aggressivität verströmt das zackige Hardcore- und Djentriffing wie in „Jungle“, „Dark Days“ oder „Anger Within“. Überhaupt. „Anger Within“. Großartig. Es beginnt mit einer gesprochenen Anklage, rifft sich dann djentig voran, wartet mit einem cleanen Zwischenpart auf, um schließlich ein packendes Solo rauszuschleudern, sich wandmäßig aufzubauen und dann völlig auszurasten. Wohooo kann ich da nur sagen! Hab Schweißflecke unter den Armen vor Begeisterung. Mein zweites Highlight auf „Diabolical World“ heißt „Children Of The Tides“. Ganz überraschend beginnt der Song mit Ozeanrauschen. Es folgt ein nettes und nachdrücklich wiederholtes „This is for you motherfuckers!“ Dann grummelt der Bass mitreißend los, das Gitarrenriff peitscht rein, das Gitarrensolo lässt dich begeistert nicken. Es folgt das gesprochene Zitat von Bruce Lee mit dem Wasser und den Flaschen. Pause. Grad als du denkst, die Boxen sind kaputt, geht es weiter mit einem cleanen Gitarren- und Trommelpart mit leichtem Ethno Feeling.

Das Debüt ist sowas von geglückt, würde ich sagen! „Diabolical World“ bietet hochqualitativen Nackenbrecherthrash. Gleichzeitig offeriert das Album aber so viel mehr! Melodische Leads, groovige und djentige Riffs. Trotzig und wütend herausgeschriene, kritische Texte. Power, Energie und eine erfrischende Aggressivität, die in reizvollem Gegensatz stehen zu dem ein oder anderen leisen Moment.

YouTube Channel von Diabolical Mental State


1. Intro
2. The Town
3. Home Invasion
4. Jungle
5. Elements of War
6. Dark Days
7. Anger Within
8. Children of the Tides

Band:
João Saraiva – Gesang
Pedro Isaac Ribeiro – Gitarre
Ricardo „Apache“ Neto – Bass
Gonçalo Assunção – Gitarre
Rafael Santos – Schlagzeug

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s