Song des Monats 03/17

Mit Ensiferum beginnt dieser Monat mit ordentlich viel Schwung. Ich durfte die finnischen Krieger schon bei zwei grandiosen Konzerten live erleben und daher weiß ich, sie sind immer für eine musikalische Überraschung gut. Um eine solche handelt es sich auch bei „Two of spades“.

Zugegebenermaßen ist der Song ein atemlos machender Headbang-Oberhammer und eine abstoßende 70er Jahre Dschingis Khan Nummer zugleich. Und das schaffen eben nur Ensiferum. Als ich „Two of spades“ das erste Mal hörte, riss mich der dynamische Anfang sofort mit. Beim Mittelteil entgleisten mir die Gesichtszüge und zum Schluss fühlte ich mich verwirrt. Spätestens wenn man den Song einmal live gesehen und gehört hat, bombt er einen aber einfach nur weg. Er verbreitet absolut gute Laune. Und seit Netta Skog auf der Bühne im Mittelteil von „Two of spades“ einen solch charmanten Dschingis Khan abgibt, hat er seinen Schrecken verloren. Inhaltlich geht es übrigens darum sein Leben in vollen Zügen zu genießen – ohne Reue. Na also. Einfach mal wieder einen netten Bridge Abend organisieren.

I go all the way
Night and day
Women, booze and money
It’s all just a game

Hit and run
That’s how I play
All or nothing
That’s the winner’s way

When I woke up this morning
Everything was clear
Besides my head
Who’s the lady in my bed?

I’ll shoot the moon
Nice girls won’t tell
Thanks for nothing
I’ll be on my way to hell

Sweet lady luck on my side
I got ace in the sleeve
Dead man’s hand
I’m armed to my teeth

There is no trick in the book
That I wouldn’t know
Cross me and feel
The embrace of the rope

I’m a high roller
Gambling my life every single day
I’m not a poser
Because the card of my life is two of spades

Jos käy niin, että tänään kuolen,
esi-isien luo, ajan tuolle puolen
edessäin seisovat Valhallan portit
kädessäin hyvin pelatut elämän kortit

[Finnischer Teil:
„If I may die today,
To my ancestors, beyond time
In front of me stands the gates of Valhalla
In my hand well played cards of life.“]

Quelle: YouTube Channel von MissNamarra: https://www.youtube.com/channel/UCqa2rd3cqP_eZVaKMKjNodQ

2 Gedanken zu “Song des Monats 03/17

  1. Jaaaa, das macht gute Laune und bringt einen in Schwung. Und das Titelbild zeigt auch gut wieviel Spaß Ensiferum selbst an dem Song und auch generell auf der Bühne haben. Das ist auch das was Ensiferum live ausmacht, ich mag ihre Alben (persönlich finde ich Iron ja am besten), aber live sind sie nochmal eine Macht. Interessant ist, dass sie live anders rüber kommen als zum Teil auf den Alben. Live haben sie diese Energie und so richtig Spaß. Da finde ich sie sogar stärker als auf den Alben – Iron mal ausgenommen. Und bei der Song ist sehr gut ausgewählt, einer ihrer Liva-Kracher. Ich sag nur „esi-isien“ im hinteren Akustik-Teil, einfach gut 🙂
    Allerdings muss man auch sehen, dass sie nicht einfach nur eine Party-Metal-Band sind. Das ist schon auch immer wieder anspruchsvoll, was die Herren und „cute Netta“ da aus ihren Instrumenten rausholen. Und sie haben extrem tolle Intros auf den Alben. Vielleicht auch mal eine Idee für den Blog? Den Intros einen eigenen Beitrag widmen? Da gibt es richtige Meisterwerke auf einigen Alben. Oder auch einige Zwischenspiele, ich denke da grad an Graveyard of Dreams von Arch Enemy.

    Gefällt 2 Personen

    • Ja, bei dem ganzen Gealbere übersieht man gern mal, dass Ensiferum aus ziemlich guten Musikern besteht. Iron mag ich auch sehr gern. Und From afar. Tja, Finnisch ist halt eine sehr lustige Sprache, zumindest für deutsche Ohren. Mag es einfach echt gern, wenn Bands auf Finnisch singen :-). Intros und Interludes ist ein cooles Thema. Mal sehen… 😉

      Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s