Song des Monats 10/16

Das Faszinierende an Musik ist für mich wie wandelbar sie ist. Wie viel man mit ihr ausdrücken kann – auch völlig ohne ein einziges Wort. Ich finde es unglaublich spannend was man aus einem einzigen Song alles machen kann. Wie sich seine Stimmung und seine Aussage ändern, wenn man einzelne Töne, den Rhythmus, die Geschwindigkeit manchmal nur ganz leicht variiert, ein neues Instrument einbringt, ein bisschen tiefer stimmt. Es gibt Songs, die mir in ihrer Ursprungsversion gar nicht gefallen – in verändertem Gewand allerdings schon. Vielleicht fallen euch ja auch spontan solche Songs ein?

Beim Oktobersong gefallen mir beide Versionen gut. Amorphis spielten am 25.09.16 ein Akustikkonzert in einem Einkaufszentrum in Finnland. Unter anderem gaben sie dabei eine Humppa Version von „House of sleep“ zum Besten. Ein flotter 2/4 Takt, ein Hauch Country und Rockabilly und bäm – eine neue, fröhlichere, beschwingtere Version des im Original eher getragen, düster-melancholischen „House of sleep“ ist geboren. Das Original findet ihr übrigens auf dem 2006 erschienenen Album „Eclipse“. So, nun viel Spaß beim Hören, Schauen und Herausfinden, was Musik alles macht, kann und tut.

Quelle: YouTubeChannel von MrRockhead71: https://www.youtube.com/channel/UC00cD2KX12crluv7hbfSQAQ

Quelle: YouTubeChannel von Nicky Hendriks: https://www.youtube.com/channel/UCf6eAABP8sQ6bkpog5vztcg

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s