Song des Monats 6/16

Seit ich gesehen habe, dass Onslaught im September nach Deutschland kommen, kann die Zeit für mich nicht schnell genug vergehen. Ich stelle es mir unheimlich toll vor Nige Rockett und Andy Rosser-Davies bei ihrer Arbeit an der Gitarre auf die schnell fliegenden Finger zu sehen. Bis es soweit ist, habe ich das letzte Album der britischen Thrash Metaler mit Namen „IV“ herausgekramt. Da die Herren dort einen Nackenbrecher nach dem anderen präsentieren war es gar nicht so einfach einen für euch auszuwählen. Ich habe mich dann aber nach langem Hin und Her für „Children of the sand“ entschieden.

Der Song hat einen orientalischen Touch und einen hochpolitischen Text:

Hostile territory
In a kingdom where the sun don’t shine
Cleansed of autonomy
Disciples bringing death divine
Scourge of the military
Defenders of the holy ground
Blind ideology
The desert veils the serpents crown

[Chorus]
Born in hatred
Born to pray
Fear conditioned to obey
Serve the master
Charge in hand
Desecrate your god forsaken land

God send the children of the sand
Self detonating
God send the children of the damned
The sacrificial lambs

God sent the plague of locusts
God sent the hate disease
God sent the dark september
God sent the world of enemies

Ich mag den Song wegen seiner Stakkatogitarren, dem saugeilen Gitarrensolo und der onslaughttypischen Kraft, Vitalität und Eindringlichkeit.

Quelle: YouTube Channel von Metal No Bullshit: https://www.youtube.com/channel/UCSnkf-WdRdMUgtUl3JMJkrw

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s