Progressiv ins neue Jahr: Meandering Mine

Neanderthal Nein, 2015

Neanderthal Nein, 2015

Auch im neuen Jahr wollen wir schön beweglich bleiben und nicht zu bequem werden – deshalb kommt heute wieder ein Beitrag zum Thema „Raus aus der Komfortzone – rein ins Unbekannte“.

Die 2010 gegründete Münchner Progressive Rock Gruppe Meandering Mine – wobei die Betonung auf Progressive liegt – hat nach fünfjähriger Schaffensphase im Oktober 2015 ihr erstes Album namens Neanderthal Nein veröffentlicht. Es handelt sich dabei um ein Konzeptalbum bei dem alle Songs aufeinander aufbauen. Meandering Mine verarbeiten dabei stilmäßig alles, was ihnen gefällt und quasi vor die Flinte kommt, ohne selbstauferlegte Einschränkungen.

Meandering Mine

Meandering Mine

Gleich vorab – das Album ist nix für zwischendurch und eben mal g’schwind. Man muss sich schon etwas einhören. Mich als Freund schwerer Gitarren und Bässe, der durchaus auch ein wenig Psychedelic á la Opeth gutheißt, hat der Opener „Deus ex machina“ angesprochen. Des Weiteren konnte das ruhigere „Kanon“ meine Begeisterung für Akustikgitarrenmusik und meditative Melodien ansprechen.

Wer Bock hat selbst auf die Suche auf dem wirklich vielfältigen Album zu gehen kann das unter https://meanderingmine.bandcamp.com/releases tun.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s